Logo des AStA der HHU Düsseldorf

Studieninformation und -beratung

Wer gerne studieren möchte, kann sich an der Universität Düsseldorf beraten lassen, was man studieren kann und wie man einen Studienplatz bekommt. Dafür können individuell Termine vereinbart werden über die E-Mail-Adresse: studienorientierung@hhu.de

Es gibt außerdem eine wöchentliche offene Sprechstunde für Geflüchtete:

Wann:     mittwochs, 10.30-12.00 Uhr
Wo:         Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
               Studierenden Service Center (SSC)
               Universitätsstraße 1 Gebäude 21.02 (Bitte an der Infotheke anmelden!)
Telefon:  0211 81-12345
E-Mail:    studienorientierung@hhu.de

Alle Informationen auch auf der Internetseite der Universität


Ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete

Wenn ihr euch für Geflüchtete engagieren wollt findet ihr diverse Anlaufstellen auf unserer Homepage unter "Hochschulgruppen". Die Gruppen Refugee Law Clinic und AG Flüchtlingshilfe zum Beispiel betreuen Geflüchtete und helfen ihnen im Alltag, beim Behördengang oder beim Arztbesuch.

Außerdem suchen verschiedene Düsseldorfer Institutionen immer nach Helferinnen und Helfern.

Dein Engagement ist gefragt!

Die Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf (AWO) sucht derzeit Personen, die geflüchtete Menschen ehrenamtlich unterstützen.
Wenn du dir vorstellen kannst jede Woche oder alle zwei Wochen für zwei Stunden in einem mit Rechnern ausgestatteten Raum der AWO an der Liststraße 2 in Düsseldorf Geflüchtete bei der online Wohnungssuche oder bei Bewerbungen zu helfen, melde dich bei nele.ulmer@awo-duesseldorf.de
Vorzugweise solltest du dich für mindestens zwei Monate einbringen können und über gute Deutschkenntnisse verfügen.

Ehrenamtliche Unterstützung ist in der Geflüchtetenarbeit von großer Bedeutung. Vieles kann von hauptamtlichen Strukturen nicht in dem gleichen Maße bedient werden, wie es durch die zusätzlichen Angebote der Ehrenamtlichen möglich ist. Zudem wird dadurch der Austausch und Kontakt zwischen bereits in Düsseldorf lebenden Menschen und den neu angekommenen geflüchteten Menschen unterstützt und ihnen die Orientierung in Deutschland erleichtert. Viele Geflüchtete berichten immer wieder, dass sie sich mehr Kontakt mit deutschsprachigen Düsseldorfer*Innen wünschen.

Für ein neues Angebot werden noch Ehrenamtliche gesucht, die bereit sind sich jede Woche oder alle zwei Wochen für zwei Stunden zu engagieren. Dabei soll es darum gehen, dass in einem mit Rechnern ausgestatteten Raum der AWO an der Liststraße 2, Düsseldorf geflüchtete Menschen die Möglichkeit bekommen, diesen für die Suche nach Wohnungen und für das Schreiben von Bewerbungen zu nutzen. An den Unterkünften ist dies aufgrund fehlender Technik in der Regel nicht möglich. Die Ehrenamtlichen würden die Geflüchteten bei Bedarf dabei unterstützen, wo und wie die Wohnungssuche online stattfindet, oder bei dem Schreiben von Bewerbungen behilflich sein, beispielweise durch das Korrekturlesen von Bewerbungen.

Vorzugweise sollten die Ehrenamtlichen sich für mindestens zwei Monate einbringen können und über gute Deutschkenntnisse verfügen. Ein längerfristiges Engagement ist selbstverständlich auch sehr willkommen. Natürlich gäbe es bei Interesse auch andere Tätigkeitsfelder und Einsatzorte innerhalb der Begleitung von geflüchteten Menschen, für die wir noch dringend neue Ehrenamtliche suchen. Frau Nele Ulmer steht gerne für Rückfragen zur Verfügung. Ihr könnt sie per E-Mail unter nele.ulmer@awo-duesseldorf.de oder telefonisch unter 0211/60025183 innerhalb ihrer Sprechzeiten Mo-Do 08-16 Uhr erreichen.