Logo des AStA der HHU Düsseldorf

AG Flüchtlingshilfe

Logo der AG Flüchtlingshilfe

Die AG Flüchtlingshilfe der Fachschaft Medizin der HHU Düsseldorf ist eine Gruppe von Medizinstudierenden, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die medizinische Versorgung von Flüchtlingen zu verbessern.

Das Projekt ist auf vier Grundpfeilern aufgebaut:

1. Begleitung der Flüchtlinge zum Arzt

Studierende sollen Geflüchteten zu Arztbesuchen begleiten und so dabei helfen, sprachliche und interkulturelle Barrieren zu überwinden. Hierzu werden insbesondere weitere Dolmetscher (vor allem für Arabisch, Farsi, Kurdisch und Russisch) und Medizinstudierende gesucht, die Lust und Zeit haben, gelegentlich eine Arztbegleitung zu übernehmen.

2. Ambulanz für Flüchtlinge

Studierende vollziehen die zeitintensive Anamnese und Erstbegutachtung von Flüchtlingen in den Unterkünften unter Aufsicht eines Arztes. Es sollen schwere Krankheiten schnell abgeklärt und bei größeren Problemen ein Facharzt aufgesucht werden. Auch hier werden interessierte Medizinstudierende gesucht, die Lust auf die Mitarbeit in der Ambulanzsprechstunde haben.

3. Dolmetscherverzeichnis & Anamnesebögen

Damit die Sprachbarriere überwunden werden kann, wurde eine regionale Dolmetscherdatenbank angelegt. Zur Vorbereitung der begleiteten Arztbesuche und zur Anamneseerhebung in der Ambulanz haben wir außerdem unsere eigenen zweisprachigen Anamnesebögen zum Ankreuzen entworfen, die nun nach und nach von freiwilligen Übersetzern aus unserer Dolmetscherdatenbank in entsprechende Sprachen übersetzt werden.

4. Präventionsmaßnahmen

Studierende sollen die Geflüchteten in Sprechstunden über Infektionskrankheiten und den Umgang mit ihnen aufklären. Auch die sexuelle Aufklärung junger Geflüchteter soll in diesem Rahmen gefördert werden.

Lehre

Ein weiteres zentrales Ziel der AG Flüchtlingshilfe ist es, Themenfelder wie die medizinische Versorgung von Geflüchteten und die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen für den medizinischen Alltag im Universitären Lehrplan zu etablieren. Hierzu haben wir zwei Wahlfächer ins Leben gerufen. 1. Medizinische Versorgung von geflüchteten Menschen (für Mediziner und Studierende anderer Fakultäten) 2. Interkulturelle Kompetenzen und Grundlagen des Arabischen (für Mediziner)

Macht mit!

Wir freuen uns immer über neue Gesichter bei unseren offenen Treffen, die i.d.R. immer am ersten Donnerstag des Monats um 17:15 Uhr im Fachschaftsraum in der O.A.S.E. stattfinden. Für Fragen, Anregungen o. Ä. schreibt uns auch gerne eine Mail an projekt.fluechtlingshilfe@fsmed.de.

Wer sich für die Arbeit als Übersetzer interessiert, kann die Adresse dolmetscher.fluechtlingshilfe@fsmed.de anschreiben. Neue Helfer sind immer willkommen!

Noch ausführlichere Infos findet ihr in unserer Projektskizze unter der Adresse https://prezi.com/view/qcD3tT5udEKG4L1XOWnS/

Außerdem haben wir euch viele nützliche Links zusammengestellt.