Logo des AStA der HHU Düsseldorf

Arbeitskreis Plurale Ökonomik

Findest du, dass in den Wirtschaftswissenschaften zu wenig diskutiert wird? Gibt es wirklich ein Gleichgewicht in der Welt? Was ist mit ökonomischen Inhalten, die nicht in Matheformeln passen? Wo bleibt die Ethik in der Ökonomie? Ist Ungleichheit gerecht? Und wann lernen wir was über ökologische Folgen der Wirtschaft? Woher stammen diese ganzen Modelle?

Unserer Auffassung nach kommen die oben beschriebenen Themen im Studium zu kurz, diskutiert wird ohnehin kaum an unserer Universität und die Modelle kritisch zu hinterfragen ist meistens nicht erwünscht. Bist du anderer Meinung? Auch und insbesonderen dann freuen wir uns auf deine Perspektive und Argumente!

Im Zuge des Versagens der Wirtschaftswissenschaften in der Finanzkrise, bildeten sich lokal Gruppen von Studierenden, die sich gemeinsam aus Unzufriedenheit mit der vorherrschenden Lehre und Forschung mit Literatur und Ideen anderer Denkschulen auseinandergesetzt haben. Der Arbeitsgruppe der Pluralen Ökonomik an der HHU sie ein weiterer Teil des deutschlandweiten Netzwerkes der "Pluralen Ökonomik e.V.", welches mittlerweile in über 30 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz anzutreffen ist.

In der Gruppe möchten wir die aktuelle Lehre und Forschung hinterfragen und uns über diese hinaus weiterbilden. Wir haben im WiSe 17/18 beispielsweise eine Ringvorlesung organisiert (tinyurl.com/y8th7kjj) und im SoSe 18 einen Lesekreis ins Leben gerufen, der sich thematisch mit dem Buch “Donut Ökonomie” von Kate Raworth auseinandersetzt. Diskutiert wird hier über die Notwendigkeit neuer Zielsetzungen der Wirtschaftstheorie, um ein Gleichgewicht zwischen Ökologie und Wohlstandsverteilung anzustreben.

Ökologie in der Ökonomik & Kritischer Stammtisch

Die Plurale Ökonomik Düsseldorf lädt dieses Semester zu zwei Events ein: Einem Lesekreis über das Buch “Doghnut Economics” von Kate Raworth in dem es unter anderem um die Vereinbarkeit von Wirtschaftswachstum und Natur geht. In wenigen Minuten kann man sich hier einen Überblick über das Buch verschaffen: www.kateraworth.com/animations/. Man kann jederzeit einsteigen. Zum einen werden wir am Anfang jeder Veranstaltung das Kapitel kurz zusammenfassen und zum anderen sind die Kapitel unabhängig voneinander verständlich. Weitere Infos gibt es hier: www.facebook.com/events/135332770642803/.

Zudem planen wir einen lockeres aber kritisches Treffen (Genauer Name ist noch in der Erarbeitung ) In wechselnden Etablissements der Düsseldorfer Barszene kann nach herzenslust bei einem Bier oder anderem kühlen Getränk über z.B. aktuelle wirtschaftliche oder politische Entwicklungen gesprochen werden. Wenn ihr uns in entspannter Atmosphäre kennen lernen wollt, ist das wohl der beste Ort. Bei interesse schreibt uns gerne auf Facebook.

Wir sind gespannt auf deine Perspektive, deine Ideen und dein Engagement!

Wir informieren über unsere Veranstaltungen (und insbesondere ber die Themen bei „Bier und Diskussion“) über unseren Mailverteiler. Bei Interesse sende bitte eine E-Mail an ploekon.duesseldorf@gmail.com

Das Team der Pluralen Ökonomik Düsseldorf