Logo des AStA der HHU Düsseldorf

Informationen für studentische Initiativen

Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen, die für studentische Initiativen auf diesem Campus wichtig sind. Wie man diese gründet, welche Voraussetzungen es zur Anerkennung dieser gibt, wie man als Initiative Räume auf dem Campus nutzen kann und wo ihr bei Problemen Hilfe finden könnt.


Grundlagen

Jede Gruppe Studierender dieser Universität kann sich "studentische Initiative" nennen. Es gibt (noch) keine rechtlichen Grundlagen oder Regeln zur Gründung einer Initiative, ihr müsst euch keine Satzung geben und auch keine Mitgliedschaftsanträge ausfüllen lassen. Sobald ihr aber tatsächlich auf dem Campus aktiv werden wollt, solltet ihr euch in die Grundregeln für Plakatierung und Raumbuchungen auf dem Campus einlesen. Wenn ihr größere Veranstaltungen plant oder euch bei der Umsetzung eurer Vorhaben unsicher seid könnt ihr euch gerne beim AStA-Vorstand melden (Kontakt). Ihr findet alle relevanten Informationen auf diesen Seiten.

Wenn ihr als studentische Hochschulgruppe bei den Wahlen zum Studierendenparlament antreten wollt, so solltet ihr euch zunächst in die Wahlordnung einlesen. Bei Fragen wendet euch gerne an das Präsidium des Studierendenparlaments.

Nutzung von Räumen auf dem Campus

Im Laufe des Wintersemesters 2017/18 haben sich einige Änderungen zu den Raumbuchungsrichtlinien ergeben. Raumbuchungen studentischer Initiativen, hochschulpolitischer Listen und Fachschaften müssen über den AStA Vorstand, das Präsidium des Studierendenparlamentes oder das Fachschaftenreferat gebucht werden. Eure Raumanfragen benötigen wir mindestens (!) 2 Wochen vor der Veranstaltung komplett, am besten meldet ihr euch schon früher, für den Fall, dass Rückfragen auftauchen. Bei Großveranstaltungen oder politisch brisanten Themen müsst ihr mit mehr Vorlaufzeit rechnen, außerdem muss für einige Veranstaltungen, die der AStA, hochschulpolitische Initiativen, Fachschaften oder studentische Initiativen organisieren, eine Gefährdungsbeurteilung abgegeben werden. Diese Gefährdungsbeurteilung findet ihr hier.
Wir bitten euch, uns daher für jede Raumbuchung die folgenden Informationen zu geben:

  1. Bitte nennt euren vollen Namen, Telefonnummer und weitere Kontaktdaten
  2. Wie ist der Name eurer Hochschulgruppe?
  3. Wie ist der Name der Veranstaltung?
  4. Wann soll die Veranstaltung stattfinden?
  5. Um was für eine Art Veranstaltung handelt es sich? (Podiumsdiskussion, Vortrag, Kinoabend, etc.)
  6. Welche Themen werden behandelt?
  7. Kooperiert ihr mit jemandem und wenn ja mit wem?
  8. Ladet ihr Gäste ein und wenn ja wen? (Namentlich)
  9. Welchen Raum braucht ihr? Wie viele Personen kommen? Braucht der Raum eine besondere Ausstattung?

Bitte beachtet, dass Veranstaltungen auf dem Campus nicht länger als bis 22 Uhr gehen können und dass am Sonntag keine Räume gebucht werden.

Wenn eure Hochschulgruppe bereits bekannt ist und wir euren Studierendenstatus geprüft haben, werden wir dann die Anmeldung an D6 (Gebäudemanagement der HHU) weiterleiten. Solltet ihr uns noch nicht bekannt sein müssen wir zunächst in einem persönlichen Gespräch euren Studierendenstatus prüfen. Wenn ihr für die Veranstaltung eine Gefährdungsbeurteilung braucht (z.B. bei Ständen auf dem Campus oder Podiumsdiskussionen) müsst ihr dieses, sobald es von D6 genehmigt wurde, bei der Veranstaltung mitführen. Wir werden euch aber alle wichtigen Informationen weitergeben, wenn es soweit ist.

Im Regelfall werden wir (bei einfachen studentischen Hochschulgruppen der AStA Vorstand) das Formular selbst ausfüllen, wenn es nötig ist. Wenn ihr Fragen zu den Richtlinien habt, könnt ihr euch gerne an uns wenden. Wir stehen in engem Kontakt mit D6 und können euch so bei den Buchungen unterstützen.

Raumbuchungsrichtlinien der Studierendenschaft

Das Studierendenparlament hat auf seiner Sitzung am 29.11.2017 beschlossen, sich und dem AStA Vorstand Regeln zur Buchung von Räumen für studentische Initiativen und hochschulpolitischen Listen zu geben. Diese geben eine klare Frist vor, in der Räume angemeldet werden müssen, und regeln wie bei Verstoß gegen diese Richtlinien verfahren wird.

Link zum Beschluss des SP vom 29.11.18: "Raumbuchungsregeln"
Raumbuchungsregeln