Logo des AStA der HHU Düsseldorf

Studentische Mitbestimmung

Bis jetzt ging es ja einzig und allein darum, wie die Studierenden sich selbst organisieren und vertreten, aber auch in den meisten Gremien und Stellen der Universität haben die Studierenden ein Mitspracherecht in Form von studentischen Vertreter_innen. Deshalb hier jetzt ein kurzer Überblick der verschiedenen Teile der Universität mit Infos, inwiefern Studierende da mitbestimmen können.

Rektorat & Verwaltung

Der_die Rektor_in hat die letztendliche Rechtsaufsicht über alle Teile der Uni hat und vertritt sie nach außen. Zusammen mit seinen Prorektor_innen steht er dabei in engem Austausch mit der zentralen Universitätsverwaltung, die vom/ von der Kanzler_in geleitet wird. Insgesamt werden hier - insbesondere in den letzten Jahren - viele grundsätzliche Entscheidungen über die Ausrichtung und den Kurs der Hochschule getroffen, von denen der Rest der Uni oft erst erfährt, wenn man bereits vor vollendeten Tatsachen steht. Hier gibt es keine studentische Vertretung.

Senat

Früher einmal das höchste und wichtigste Gremium der Uni, wurde der Senat durch die letzte Hochschulreform stark in seinen Kompetenzen beschnitten und hat in vielen Belangen nur noch beratende Funktion. Nichtsdestotrotz hat der Senat noch einige wichtige Aufgaben, denn er beschließt alle universitätweiten Ordnungen, wie z.B. die Grundordnung der Uni oder die Gebührenordnung. Hier gibt es 4 studentische Vertreter_innen.

Hochschulrat

Das neue höchste Gremium der Uni ist der Hochschulrat, welcher den_die Rektor_in wählt, kontrolliert, sowie über alle grundsätzlichen Angelegenheiten der Hochschule (wie z.B. den Haushalt der Uni oder die Planung der nächsten Jahre), entscheidet. Der Hochschulrat besteht mehrheitlich aus externen (sprich: außeruniversitären) Mitgliedern. Hier gibt es keine studentische Vertretung.

Fakultäten & Fakultätsräte

Die Fächer der Uni sind in insgesamt fünf Fakultäten gegliedert: Die medizinische, die philosophische, die mathematisch-naturwissenschaftliche, die juristische und die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Jede dieser Fakultäten hat einen Fakultätsrat, der zum einen die Dekanin bzw. den Dekan wählt, die/der die Fakultät nach außen vertritt, aber zum anderen auch für den Erlass der Studien- und Prüfungsordnungen aller Studiengänge der Fakultät und die Neubesetzung von Professuren verantwortlich ist. Nicht zuletzt wird hier auch über die Mittel- und Stellenverteilung innerhalb der Fakultät entschieden. In jedem Fakultätsrat gibt es 3 studentische Vertreter_innen.

Institute

Die meisten Fächer sind in Instituten organisiert, formal korrekt auch "wissenschaftliche Einrichtungen" (WEs) genannt. Jede WE hat dabei auch einen WE-Vorstand, in dem hauptsächlich über die Mittel- und Stellenverteilung innerhalb des Faches entschieden wird. Gleichzeitig werden hier aber auch Neubesetzungen von Professuren vorbereitet und viele kleine und große Dinge des Institutsalltags besprochen. Je nach Anzahl der Professor_innen gibt es in jedem WE-Vorstand 1 bis 3 studentische Vertreter_innen.

Kommissionen

Sowohl auf Senats- als auch auf Fakultätsebene gibt es viele verschiedene Kommissionen, die sich z.B. mit Auslandskontakten, Entwicklungsplänen für die nächsten Jahre, der Bibliothek, oder auch der IT der Uni beschäftigen. In allen diesen Kommissionen sitzen üblicherweise mindestens 2, teilweise auch mehr studentische Vertreter_innen.

Geht wählen!

Wie bereits erwähnt, haben fast alle Gremien, egal ob in der Selbstverwaltung oder der Mitbestimmung, eins gemeinsam: Ihr dürft bestimmen, wer euch vertritt. Und je mehr Feedback und Anregungen eure Vertreter_innen kriegen, desto besser können sie euch auch vertreten. Deshalb:

 

Informiert euch, beteiligt euch, und geht wählen - bestimmt mit was an eurer Uni passiert!