Logo des AStA der HHU Düsseldorf

Studentische Selbstverwaltung

Wie der Name schon verrät, ist hier alles von Studierenden für Studierende. Die Grundlage für das alles ist die "Verfasste Studierendenschaft", was im Prinzip nur ein hochtrabender Name für "alle Studis einer Uni" ist. Es gibt für die verschiedenen Interessengruppen innerhalb unserer verfassten Studierendenschaft Anlaufstellen und verscheidenen Ansprechpartner*innen.

AStA

Als erstes wären da wohl der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA), denn dem begegnet man im Uni-Alltag sehr häufig. Und zwar nicht ohne Grund, denn er vertritt die Interessen aller Studierenden der Uni. Das klingt erst mal ziemlich abstrakt, konkret ist der AStA aber z.B. für euer Semesterticket verantwortlich, für den Hochschulsport, für Beratung & Unterstützung bei finanziellen und sonstigen Problem, und noch unzählige andere Sachen - mehr Informationen dazu findet ihr weiter hinten bei den Beschreibungen der einzelnen Referate. Die "Referate" kann man sich dabei in etwa wie Ministerien vorstellen, denn jedes Referat hat einen eigenen Zuständigkeitsbereich, in dem es euch Unterstützung anbietet und/oder Projekte durchführt. Neben den "normalen" Referaten gibt es auch einige autonome Referate für die Vertretung der Interessen spezieller Studierendengruppen, im Einzelnen: Ausländer*innen, Frauen, Schwule, Lesben und Bisexuelle, Studierende mit Handycap und Fachschaften. Geleitet wird der AStA vom Vorstand, der die Studierenden auch nach außen hin repräsentiert.

Das Studierendenparlament

Das Studierendenparlament (SP) wird einmal jährlich von allen Studierenden gewählt und ist das höchste Gremium der Studierendenschaft. Hier werden nicht nur der AStA-Vorstand und alle seine Referate gewählt, sondern hier wird auch entschieden, was mit euren Beiträgen passiert. Und zwar nicht geheim in irgendwelchen Hinterzimmern: Die monatlichen Sitzungen sind öffentlich, jede und jeder Studierende darf im SP Fragen stellen und Anträge einbringen, um das Leben auf dem Campus mitzugestalten.

Eine Vorlage für die Anträge finden ihr hier.

Das Präsidium bildet den Vorsitz des Parlaments, die Redeleitung und Protokollführung. Es wird vom Studierendenparlament auf der konstituierenden Sitzung gewählt, genauso wie der AStA Vorstand und der Finanzreferent bzw. die Finanzreferentin. Neben Unterstützung beim Formulieren und Stellen von Anträgen liefert es auch gerne zu allen allgemeinen Fragen zum oder an das SP Antworten - also zögert nicht, euch zu melden.

Wenn ihr ein Projekt ins Leben rufen wollt, wenn ihr vorhabt, eine Initiative zu gründen, oder wenn ihr sonst Unterstützung bei der Verwirklichung einer guten Idee braucht, seid ihr hier an der richtigen Adresse. Falls ihr darüber hinaus auch selber im Parlament oder einem seiner Ausschüsse aktiv werden möchtet, wendet ihr euch am besten an die hochschulpolitischen Listen.

Kontaktadresse: sp@asta.hhu.de

SP-Protokolle findet ihr auf der Website des Studierendenparlaments.

Hier findet ihr die Wahlergebnisse der letzten Jahre: Wahlergebnis Archiv

Fachschaften & Fachschaftsräte

Der andere große Zweig der verfassten Studierendenschaft sind die Fachschaften bzw. die Fachschaftsräte (FSR). "Fachschaft" ist dabei wieder nur ein hochtrabendes Wort für "alle Studis eines Faches", und der Fachschaftsrat ist deren offiziell gewählte Vertretung. Üblicherweise einmal im Jahr dürft ihr in eurem Fach (bzw. allen euren Fächern) Mitglieder des Fachschaftsrates wählen, die neben den Facheinführungen und Studienberatung vor allem eure direkten Ansprechpartner*innen sind, wenn ihr Probleme in eurem Fach habt, sei es mit einzelnen Dozierenden, mit bestimmten Studieninhalten, oder einfach, weil ihr im mal ein paar gleich Gesinnte kennen lernen wollt. Darüber hinaus organisieren die meisten Räte auch jedes Semester eine Party für alle Studis des Fachs.

Vertreter*innen aller Fachschaften treffen sich auch regelmäßig in der Fachschaftenvertrer*innenkonferenz (FSVK), um sich zu koordinieren und fachübergreifende Aktionen und Projekte zu starten. Oftmals kann hier mit etwas mehr Ruhe diskutiert und langfristiger geplant werden als im AStA und im SP, die sich von Jahr zu Jahr durch die Wahlen oft stark verändern.

Vollversammlungen & Urabstimmung

Wo könnt ihr aber nun mit euren Vertreter_innen in Kontakt treten und erfahren, was eigentlich gerade so gemacht wird? Ihr könnt auf der Homepage oder bei Facebook informieren, oder ihnen ein Mail schreiben.

Darüber hinaus gibt es aber auch regelmäßige Events, bei denen eure Vertreter_innen von sich aus berichten und euch Rede und Antwort stehen müssen: Sogenannte Vollversammlungen (VV). Die größte VV ist dabei zweifellos die VV der verfassten Studierendenschaft, die vom AStA mindestens einmal pro Semester einberufen wird, und zu der es normalerweise auch vorlesungsfrei gibt. Aber auch jede einzelne Fachschaft hält jedes Semester mindestens eine Fach-VV ab, bei der ihr auch zwischen den Wahlen auf dem laufenden gehalten werdet, was so passiert. Und zu guter Letzt gibt es noch die VVs der autonomen AStA-Referate, wo diese von ihren jeweiligen Gruppen gewählt werden und Rechenschaft ablegen.

Hin und wieder kommt es sogar zu einer Urabstimmung, bei der alle Studierende der Universität direkt über eine bestimmte Frage entscheiden, und dann die ganze Studierendenschaft an diese Entscheidung binden.


Merkhilfe

Wem das alles etwas verwirrend scheint, kann sich das vielleicht einfacher merken, indem man einen Vergleich zur "großen" Politik zieht: Das SP als Bundestag, der AStA als Bundesregierung, die Fachschaften als die einzelnen Bundesländer mit den FSRs als ihren Länderregierungen und der FSVK als Bundesrat. Im Detail stimmt der Vergleich natürlich an ganz vielen Stellen nicht ganz, aber als Bild zum Merken ist es ziemlich praktisch.