TYPO3Buddy

Semesterticket

Seit dem 1. April 2008 gibt es für die Studierenden der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf das NRW-Semesterticket (mit NRW-Hologramm). Damit könnt ihr alle Busse und Bahnen im Nah- und Regionalverkehr nutzen.

Geltungsdauer
Das NRW-Semesterticket gilt jeweils für ein ganzes Semester, und zwar nur vom 1. Oktober bis zum 31. März (Wintersemester) oder vom 1. April bis zum 30. September (Sommersemester). Das NRW-Semesterticket ist übrigens nicht übertragbar. Bitte haltet daher euren Personalausweis immer bereit, auch wenn er selten verlangt wird, da das Ticket sonst nicht gültig ist. Das Semesterticket gilt auch für Erstsemester erst ab dem 1.Oktober bzw. 1.April.
Seit diesem Semester gibt aber auch ein Vorkursticket.

Gültigkeitsbereich
Das NRW-Semesterticket gilt für öffentliche Verkehrsmittel in ganz NRW. Ihr könnt also auch außerhalb des VRR Gebiets mit dem Zug oder dem Bus fahren. Kostenlos zugfahren könnt ihr in allen Regionalzügen wie REs, RBs und Privatbahnen wie Eurobahn oder Nord-West-Bahn. Für einen IC oder ICE benötigt ihr allerdings ein Zusatzticket, welches es von der Bahn nur als Wochen- oder Monatsticket gibt.

Personenmitnahme
Von Montag bis Freitag ab 19 Uhr, und an Samstagen, Sonntagen, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember ganztägig kannst du auf deinem Semesterticket eine weitere Person im gesamten Verbundsraum des VRR, ganztägig bis Betriebsschluss eine Person unentgeltlich mitnehmen

Fahrradmitnahme
Dein Fahrrad kannst du, soweit im Rahmen der betrieblichen Belange möglich, ganztägig mitnehmen (auch hier ist die Mitnahme auf den Verbundsraum des VRR beschränkt!).

Wichtige Hinweise

Einschweißen
Wenn ihr das Ticket, also euren Studentenausweis einschweißt oder mit Folie auf Pappe klebt, verliert das Ticket seine Gültigkeit! Ihr könnt es aber in eine Schutzhülle stecken. Es muss in jedem Fall die Echtheit geprüft werden können.

Das Ticket wird nicht akzeptiert
Da die NRW-weiten Tickets nicht einheitlich gestaltet und verbreitet sind, kann es vereinzelt zu Problemen mit KontrolleurInnen kommen. Denkt in jedem Fall an euren Lichtbildausweis. Zahlt in keinem Fall irgendwelche „Gebühren“. Auch euren Ausweis solltet ihr nicht abgeben. Notfalls fordert die Einschaltung der Polizei.

Ticket vergessen
Solltet ihr euer NRW-Ticket vergessen haben und erwischt werden, solltet ihr das „erhöhte Beförderungsentgelt“ in Höhe von 60 Euro auf keinen Fall zahlen! Sofern der/die KontrolleurIn nicht gerade kulant ist, erhaltet ihr eine Durchschrift der Zahlungsaufforderung und geht dann mit dem gültigen Semesterticket zur Kundendienststelle des entsprechenden Verkehrsunternehmens. In diesem Fall kostet euch eure Vergesslichkeit neben etwas Zeit circa 7 Euro Bearbeitungsgebühr.

Von KontrolleurInnen nicht bequatschen lassen
Es kann vorkommen, dass KontrolleurInnen Identitätskarten nicht anerkennen oder sich nicht sicher sind, ob es sich um korrekte Papiere handelt. Sollte das passieren, wird wahrscheinlich die Bundespolizei eingeschaltet. Verlangt am Besten im Beisein der BundesbeamtInnen euer NRW-Semesterticket zurück. Es ist ebenfalls zu empfehlen, dass ihr euch den Dienstausweis des/der KontrolleurIn zeigen lasst, und die Dienstnummer notiert. Wenn ihr eine(n) ZeugIn habt, umso besser.

Beitragsrückerstattung
Weitere Infos dazu im AStA-Sozialreferat.

NachtExpress (NE)
Natürlich ist das NRW-Semesterticket auch in den NE-Buslinien gültig. Über die Universität verkehrt der NE7 in den Nächten Fr-Sa und Sa-So halbstündlich bis zur Altstadt und dem Hbf bzw. Düsseldorf-Urdenbach. Die exakten Abfahrtzeiten bitten wir den Aushangfahrplänen sowie dem Internet unter www.rheinbahn.de zu entnehmen.

 

Weitere Informationen erhaltet ihr hier:

http://www.rheinbahn.de/schule_beruf/studenten/Seiten/default.aspx

http://www.vrr.de/de/tickets/vielfahrer/semesterticket/